PRISKA PASQUER at ART DÜSSELDORF

STAND C06
AREAL BÖHLER, DÜSSELDORF
Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf

MIT ARBEITEN VON

ULRIKE ROSENBACH
LEIKO IKEMURA
RADENKO MILAK
PIETER HUGO
HANNO OTTEN
TRISTANO DI ROBILANT

RESET III and VIRTUAL REALITY
Banz & Bowinkel
Dominik Halmer
Fiona Valentine Thomann
Tamiko Thiel
The Swan Collective (Felix Kraus)

Preview Donnerstag, 16. November 2017, 12 – 16 Uhr (mit Einladung)
Opening Donnerstag, 16. November 2017, 16 – 20 Uhr (mit Einladung)
Freitag, 17. November – Sonntag, 19. November 2017, 11 – 19 Uhr

ULRIKE ROSENBACH, Glauben Sie nicht, dass ich eine Amazone bin, 1975

RADENKO MILAK, Geometry of the infinitely small, from the Series Dark Matter, 2017

LEIKO IKEMURA, Berlin Horizon III, 2012

HANNO OTTEN, Über Malerei 437, 2007

PIETER HUGO, Abdullahi Mohammed with Mainasara, Lagos, Nigeria 2007 

UPCOMING 

PIETER HUGO
Between the Devil and the Deep Blue Sea

Vernissage Freitag, 24. November 2017, 19 Uhr
In Anwesenheit des Künstlers und der Kuratorin Dr. Uta Ruhkamp, Kunstmuseum Wolfsburg

Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Hansastraße 3, 44137 Dortmund

FINISSAGE und FUTURE TALK über EXPONENTIALITÄT und VERLANGSAMUNG, 28. Oktober 2017, 16-20 Uhr

FUTURE TALK 18 Uhr
über
EXPONENTIALITÄT und VERLANGSAMUNG
mit Thomas Christaller, Prof. em. für Künstliche Intelligenz und Aikido Lehrer
Banz & Bowinkel, Künstlerpaar
Karl-Heinz Land, Digitalexperte und Visionär
Dominik Halmer, Künstler
Priska Pasquer

FINISSAGE 16-20 Uhr
RESET III and VIRTUAL REALITY

Tamiko Thiel, The Travels of Mariko Horo, 2006, Interactive 3D virtual reality installation, Photo by Nathan Ishar

KURATORIN
Tina Sauerländer (peer to space)

KÜNSTLER
Gazira Babeli (IT), Friedemann Banz & Giulia Bowinkel (DE), Dominik Halmer (DE),
Carla Mercedes Hihn (ROU/DE), Claudia Larcher (AUT), Patrick Lichty (US/UAE),
Judith Sönnicken (DE), The Swan Collective (DE), Tamiko Thiel (US/DE),
Fiona Valentine Thomann (FR/DE) & Alfredo Salazar-Caros (MEX/US) und William Robertsons (US), Digital Museum of Digital Art mit der Ausstellung Morphé Presence kuratiert von Helena Acosta (US) und Eileen Isagon Skyers (PH/US),
mit Arbeiten von Rosa Menkman (NL/DE), Brenna Murphy (US),
Theo Triantafyllidis (GR/US), Miyö Van Stenis (VEN/FR)

Wall Street International, 9. Oktober 2017

Mit Virtual Reality (VR) findet ein Umbruch im digitalen Zeitalter statt. Durch die VR-Brille betritt man eine neue Welt, statt sie nur auf einem flachen Bildschirm zu betrachten. Das menschliche Streben nach Immersion, das schon die Kammern ägyptischer Pyramiden, Freskenräume der Renaissance oder riesige Kinoleinwände bezeugen, scheint sich mit Virtual Reality nun zu erfüllen. Eine neue Ära des virtuellen Raumes ist angebrochen.

(…)

Artikel hier

UPCOMING

ÜBER MALEREI Hanno Otten
GLASS Tristano di Robilant

Vernissage Freitag, 10. November 2017, 18-22 Uhr

Hanno Otten, Über Malerei 577, 2015

Tristano di Robilant, Tree of Knowledge, 2010

ART DÜSSELORF
Donnerstag, 16. November – Sonntag, 19. November 2017
Areal Böhler, Düsseldorf

SAVE THE DATES – Current / Upcoming events

CURRENT

RESET III and VIRTUAL REALITY
Finissage, Saturday, October 28, 2017, 4-8 pm

CURATOR
Tina Sauerländer (peer to space)

ARTISTS
Gazira Babeli (IT), Friedemann Banz & Giulia Bowinkel (DE), Dominik Halmer (DE),
Carla Mercedes Hihn (ROU/DE), Claudia Larcher (AUT), Patrick Lichty (US/UAE),
Judith Sönnicken (DE), The Swan Collective (DE), Tamiko Thiel (JP/DE),
Fiona Valentine Thomann (FR/DE) & Alfredo Salazar-Caro’s (MEX/US)
and William Robertson’s (US), Digital Museum of Digital Art with the exhibition
Morphé Presence curated by Helena Acosta (US) and Eileen Isagon Skyers (PH/US),
with works by Rosa Menkman (NL/DE), Brenna Murphy (US),
Theo Triantafyllidis (GR/US), Miyö Van Stenis (VEN/FR)

UPCOMING

ART DÜSSELDORF
Thursday, November 16 – Sunday, November 18, 2017, Areal Böhler, Düsseldorf

VERNISSAGE
ÜBER MALEREI Hanno Otten
GLASS Tristano di Robilant
Friday, November 10, 2017, 6-10 pm, PRISKA PASQUER, Cologne

VERNISSAGE
Pieter Hugo, Between the Devil and the Deep Blue Sea
Friday, November 24, 2017, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund