TOD DEM MONDSCHEIN – der Blick in die Zukunft – Set 22, 2016

TOD DEM MONDSCHEIN – der Blick in die Zukunft

Eine futurische ‘serata’ gestaltet von der Kunstwissenschaftlerin Dr. Ann-Katrin Günzel im Rahmen der Ausstellung RESET II and FUTURISM

Der Futurismus, 1909 von Filippo Tommaso Marinetti gegründet, wollte durch die Zerstörung bürgerlicher Werte und Traditionen die Welt von Italien aus revolutionieren. Tanz, Theater, Lautgedichte, Geräusch-Musik und erste Kinobilder traten in den ‘serate’ der Futuristen sehr bald neben die Deklamation von Manifesten und die damit verbundene Proklamation politischer Statements. Der Vortrag der Kunstwissenschaftlerin Dr. Ann-Katrin Günzel vereint im Sinne einer ‘serata’ die verschiedenen Aspekte des Futurismus und stellt sie vor.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*