FUTURE TALK – EXPONENTIALITÄT und VERLANGSAMUNG, 28. Oktober 2017, 16 – 20 Uhr

FUTURE TALK
Exponentialität und Verlangsamung

mit Thomas Christaller, Prof. em. für Künstliche Intelligenz und Aikido Lehrer
Banz & Bowinkel, Künstlerpaar
Karl-Heinz Land, Digitalexperte und Visionär
Dominik Halmer, Künstler
Priska Pasquer

Unser FUTURE TALK beleuchtet aus verschiedenen Blickwinkeln die Fragen, wie sich Exponentialität im aktuellen Stadium und in der Zukunft auswirkt und mit welchen Herausforderungen uns exponentielle Beschleunigung und exponentielles Wachstum konfrontieren.
Welche Auswirkungen hat die Tatsache, daß Exponentialität in vielen Bereichen unterschätzt wurde und wird?
Welche Möglichkeiten oder Risiken bietet das Prinzip der Verlangsamung in Relation zur unaufhaltsamen Exponentialität?

 

DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN, Wednesday, 5 July 2017

DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN

Prof. Götz W. Werner 

Karl-Heinz Land  

moderiert von Claudia Dichter 

Professor Götz W. Werner, Gründer der dm-Drogeriemärkte und bekanntester Befürworter des bedingungslosen Grundeinkom- mens, hat jüngst seinen Bestseller „Sonst knallt ́s! Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen“ veröffentlicht. Der Anthroposoph ist zu Gast im C_ROOM 1 und diskutiert mit Digital Evangelist Karl-Heinz Land über das Grundeinkommen als gerechtere Alternative zu unserem Sozialsystem – und als Perspek- tive für eine digitale Welt ohne Arbeit. Die Kunstkritikerin und Kul- turjournalistin Claudia Dichter moderiert das Gespräch.

“Isolation is Transparent / Art is a Criminal Action”, Saturday, 3 June, 2017

“Isolation is Transparent / Art is a Criminal Action”

Ein Gespräch zwischen Noemi Smolik und Ulrike Rosenbach

Die Kunstkritikerin und Kuratorin Noemi Smolik lebt in Bonn und Prag und schreibt für die FAZ, Frieze und Artforum. Im Rahmen der Finissage unserer Ausstellung Art Meets Feminism No. 1  spricht sie mit der Künstlerin Ulrike Rosenbach.

FINISSAGE RESETII  and  FUTURISM, Wednesday, 1 February 2017

FINISSAGE RESETII  and  FUTURISM

Dr. Ann-Katrin Günzel, Kunsthistorikerin

Johanna Reich, Künstlerin

Prof. Dr. Peter Ulrich Hein, Kunstsoziologe

Karl-Heinz Land, Internetökonom

Priska Pasquer

Der chilenische Künstler Alfredo Jaar veröffentlichte und verbreitete diese Textarbeit anlässlich der Amtseinführung von Donald Trump am 20.01.2017. Das Zitat stammt von dem italienischen Schriftsteller, Journalisten und Philosophen Antonio Gramsci (1891-1937). Im Rahmen der Finissage der Ausstellung RESET II und FUTURISM setzen wir unsere DIALOG Reihe fort und stellen dieses Zitat zur Diskussion.

‘Was bedeutet die Digitale Revolution für die Conditio Humana?’, Thursday, 1 December 2016

WANN BEHERRSCHEN ALGORITHMEN DIE WELT?

moderiert von Claudia Dichter 

Kunstkritikerin, Kuratorin, freie Journalistin und Moderatorin für u.a. das Kulturprogramm ‘Scala’ auf WDR 5

Teilnehmer

Johanna Reich Künstlerin, Köln

Dr. Hans Jörg Stotz Senior Vice President, IoT Strategy & Innovation, SAP, Walldorf

Karl-Heinz Land Digitaler Darwinist und Evangelist, Gründer der Strategie-und Transformationsberatung neuland, Köln

Nicolas Hunke Partner der Boston Consulting Gruppe

Priska Pasquer 

Im Rahmen unserer aktuellen Ausstellung RESET II and FUTURISM stellen wir uns der Frage ‘Was bedeutet die Digitale Revolution für die Conditio Humana?’ Wie bestimmen wir uns als Menschen im Verhältnis zu autonomen Systemen? Was zeichnet uns aus? Kreativität?

TOD DEM MONDSCHEIN – der Blick in die Zukunft, Thursday, 22 September 2016

WANN BEHERRSCHEN ALGORITHMEN DIE WELT?

Eine futurische ‘serata’ gestaltet von der Kunstwissenschaftlerin Dr. Ann-Katrin Günzel im Rahmen der Ausstellung RESET II and FUTURISM

Der Futurismus, 1909 von Filippo Tommaso Marinetti gegründet, wollte durch die Zerstörung bürgerlicher Werte und Traditionen die Welt von Italien aus revolutionieren. Tanz, Theater, Lautgedichte, Geräusch-Musik und erste Kinobilder traten in den ‘serate’ der Futuristen sehr bald neben die Deklamation von Manifesten und die damit verbundene Proklamation politischer Statements. Der Vortrag der Kunstwissenschaftlerin Dr. Ann-Katrin Günzel vereint im Sinne einer ‘serata’ die verschiedenen Aspekte des Futurismus und stellt sie vor.

FINISSAGE WHO ARE YOUR #FEMALEHEROES?, Saturday, 27 August 2016

FINISSAGE WHO ARE YOUR #FEMALEHEROES?

Talk and Film Screening by Prof. Dr. Ulrike Rosenbach

 

HELDINNEN | FILM SCREENING, Friday, 8 July 2016

HELDINNEN | FILM SCREENING

 

The image of the hero has been well known since ancient times and continues to be cultivated in films, TV and comic books to this day. But how about the female equivalent, the heroine? Since the 1970s, female video artists have explored the media representation of the feminine, their works exploring stereotypical gender roles and redefining the strength of women.

Dr. Renate Buschmann, Director of the imai video and media art foundation in Düsseldorf, will be showing videos on the subject from artists such as Dara Birnbaum, Lilian Franck, Johanna Reich, Ulrike Rosenbach and Lydia Schouten.

Playlist:

Dara Birnbaum Technology/Transformation: Wonder Woman (1978/79), 6:00 minutes
Lydia Schouten Romeo is Bleeding (1982), 11:00 minutes Ulrike Rosenbach Glauben Sie nicht, dass ich eine Amazone bin (“Don’t Believe I’m an Amazon” – 1975), 12:00 minutes
Johanna Reich Kassandra (2008), 4:00 minutes
Lilian Franck Supermerle (1997), 30:00 minutes

 

AVANTUM | Familienunternehmen 4.0: Digitale Transformation in traditionellen Familienunternehmen – Herausforderung, Chancen und aktive Gestaltung, Thursday, 9 June 2016

AVANTUM | Familienunternehmen 4.0: Digitale Transformation in traditionellen Familienunternehmen – Herausforderung, Chancen und aktive Gestaltung

(avantum consult AG & neuland GmbH & Co. KG)

Exclusive company event in the art space of PRISKA PASQUER with a lecture by Priska Pasquer “Kunst im Digitalen Zeitalter”